Chay (c) Stern&Kringel

Chay

Am Ende des tunnelartigen Durchgangs verstummt der Rummel des Hauptplatzes, und der intensive Duft von Grüntee mischt sich mit fernöstlichen Sphärenklängen: Das Teehaus Chay ist eine verborgene Ruheoase im Herzen von Linz, wo der Genuss von Tee in all seinen Varianten stilvoll zelebriert wird. Neben hausgemachtem Kuchen und Bio-Trinkschokolade finden sich 150 Teesorten auf der …

Chay weiterlesen

Imkerhof (c) Stern&Kringel

Imkerhof

Im bernsteinfarbenen Licht schweben die Verkäuferinnen emsig zwischen Waben und Wachsfiguren herum, während goldener Honig seinen betörenden Duft verströmt. So ähnlich muss es wohl auch in einem Bienenstock zugehen. Doch im Imkerhof muss man sich nicht vor Stechattacken fürchten, während man die üppige Auswahl an naturbelassenen und verfeinerten Honigen studiert: “Klatschtante”, “Besserwisser” oder “Naturbursche” heißen …

Imkerhof weiterlesen

Cook - alle Speisen werden frisch zubereitet (c) Stern&Kringel

Cook

Die kühle, nordisch-minimalistische Einrichtung des Restaurants Cook steht in krassem Gegensatz zu seiner warmen Gastlichkeit und der heißen Schauküche: Grelle Gasflammen züngeln um den Wok, in dem Hannes Eidenberger nur einen Meter von den Gästen entfernt das knackige Gemüse herumschupft. Aus regionalen Zutaten der Jahreszeit bereitet der Chefkoch eine abenteuerliche, delikate Kombination aus skandinavischer und …

Cook weiterlesen

Mein MüLi (c) Stern&Kringel

Mein MüLi

Vor 200 Jahren haben in diesem Gewölbe im hinteren Bereich des Alten Rathauses noch die Pferde des Bürgermeisters residiert, heute werden hier regionale Bio-Lebensmittel feilgeboten: Das 1981 gegründete Naturkostfachgeschäft Mein MüLi will, wie der Name verrät, MÜhlviertler Bauern und LInzer Konsumenten zusammenbringen. Das Brot kommt von der Sarleinsbacher Hofbäckerei Mauracher, Gemüse vom Eferdinger Biohof Achleitner, …

Mein MüLi weiterlesen

Nachtwächter zu Lintze

"Kropferte Liesl" war der uncharmante Beiname der Habsburgerin Maria Elisabeth, die aufgrund ihrer Leibesfülle ihre Gemächer in der Linzer Altstadt nur noch per Lift erreichen konnte. Mit solchen Anekdoten, einem langen, schwarzen Mantel, Hellebarde und Laterne ausgestattet, führt Wolfgang Liegl alias der Nachtwächter zu Lintze durch die Vergangenheit der Stadt. "Gott zum Gruße!", schmettert er …

Nachtwächter zu Lintze weiterlesen

Donau Stein Design (c) Stern&Kringel

Donau Stein Design

Manch Schatz liegt am Grund der Donaufluten, und mit ihren glitzernden Edelsteinen verführen Wassernixen arglose Kinder, heißt es in der Sagenwelt. Nun gibt es zwar keine Diamanten in der Donau, aber die Schmuckdesignerin Sieglinde Almesberger findet auf ihren Spaziergängen entlang des Ufers reichlich Rohstoff für ihre Amulette, Ringe und Ketten: Sie verwandelt rötliche und grüne, …

Donau Stein Design weiterlesen